header-startheader-start
 

Das Krematorium Bielefeld

90 Jahre Tradition

Das Krematorium Bielefeld liegt besonders schön und würdevoll auf dem Sennefriedhof, einem der größten Waldfriedhöfe unserer Region. Seit zwei Jahrzehnten ist der letzte Weg eines verstorbenen Menschen und die Begleitung seiner Angehörigen unsere Herzensangelegenheit. Besondere Bedeutung haben für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der respektvolle Umgang mit den Verstorbenen und ihren Angehörigen, aber auch der in jeder Hinsicht vertrauensvolle und kompetente Ablauf der Einäscherungen. Wir stehen ein für höchste Qualitätsstandards und modernste, umweltverträgliche Technik. Das Krematorium Bielefeld hat 2008 als erstes Krematorium das Gütesiegel "Kontrolliertes Krematorium" erhalten.

Stellenangebote

Zur Unterstützung unseres technischen Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Technischen Mitarbeitenden (m/w/d) in Vollzeit (39 Std./Woche).

Ein vielseitiges und verantwortungsvolles Aufgabengebiet erwartet Sie.

 

Die komplette Stellenausschreibung mit allen Details können Sie hier als PDF herunterladen:

News

Baubeginn der Erweiterung des Krematoriums Bielefeld um zwei weitere Ofenlinien

Die Entwicklung einer kontinuierlichen Zunahme der Feuerbestattungen spiegelt sich auch im Krematorium Bielefeld. Das vor 20 Jahren neu gebaute und mit drei Ofenlinien ausgestattete Krematorium ist mittlerweile an seiner Auslastungsgrenze angekommen. Die Planungsverfahren für eine Erweiterung unseres Krematoriums um zwei weitere Ofenlinien laufen auf Hochtouren. Die Bauarbeiten haben im Januar 2022 begonnen. Wir freuen uns auf die Baumaßnahme und planen für Sommer 2023 die Inbetriebnahme. 

Baubeginn 8
Baubeginn 7
Baubeginn 6
Neubau
Baubeginn 0 01
Baubeginn 1 01
Baubeginn 2 01
Baubeginn 3 01

Kompensation der CO₂-Emissionen im Krematorium Bielefeld

Wie bereits für die Jahre 2019 und 2020 haben wir nun auch für die in unserem Krematorium im Jahr 2021 entstandenen CO₂-Emissionen über die gemeinnützige Klimaschutzorganisation atmosfair einen Klimaschutzbeitrag in Höhe von 13.648,66 € geleistet. Bei der Aufstellung der CO₂-Emissionen wurden wie in den Vorjahren neben dem Ausstoß durch die Kremationen unter anderem die Fahrten der Bestattungsinstitute sowie die Fahrten unserer Mitarbeitenden zum Arbeitsplatz berücksichtigt. Mit diesem Beitrag unterstützen wir erstmals das Projekt „Kleinbiogasanlagen in Nepal“. Mit diesem Projekt werden Kleinbiogasanlagen für Haushalte im ländlichen Nepal gebaut und sorgen dadurch für eine umweltschonende Energieversorgung. Adressaten sind Haushalte, die derzeit nicht-erneuerbare Energieträger (Feuerholz) zum Kochen verwenden, was einerseits den Waldbestand in Nepal und andererseits die Gesundheit der Menschen durch Rauchgase erheblich beeinträchtigt. Zusätzlich kann die Biogasanlage an die Sanitäranlagen angeschlossen werden, sodass sich auch die Hygienesituation deutlich verbessert. Die Gärreste aus der Anlage können als Dünger verwendet werden und damit der landwirtschaftlichen Ertrag erhöhen. 


Umgestaltung des Verabschiedungsraums im Krematorium

Die Umbaumaßnahmen in unserem Verabschiedungsraum sind abgeschlossen. Es ist ein würdevoller, ansprechender Raum entstanden, der Ihnen als Angehörigen die Möglichkeit zur Abschiednahme ihrer Verstorbenen in ruhiger und angenehmer Atmosphäre ermöglicht. 
Die Abschiednahme ist in unserem Verabschiedungsraum montags bis freitags zwischen 09:00 und 12:00 Uhr und von 16:00 bis 18:00 Uhr möglich. 


Abschiednahme bei der Übergabe des Sarges 

Die Abschiednahme von Verstorbenen ist für die Angehörigen ein bedeutsames Ritual. Der Wichtigkeit dieses Schrittes entsprechend ermöglichen wir Ihnen, der Übergabe des Sarges Ihrer Angehörigen beizuwohnen. Ihr Bestattungsinstitut plant dies mit uns in enger Zusammenarbeit und ist auch während der Übergabe anwesend, um Ihnen bei Fragen jederzeit zur Seite zu stehen. Diese begleitete Einäscherung ist in unserem Krematorium montags bis freitags zwischen 9:00 und 12:00 Uhr und von 16:00 bis 18:00 Uhr möglich. Bitte setzen Sie sich bei Interesse frühzeitig mit Ihrem Bestattungsinstitut in Verbindung. 

 


Bestandene Prüfungen zum Kremationsassistenten und zum Kremationstechniker

Wir gratulieren herzlich unserem Mitarbeiter Frank Oberbillig zur bestandenen Prüfung zum Kremationsassistenten. Im letzten Jahr haben unsere Mitarbeiter Lars Jarosch und Dominik Brüntrup die Prüfung als Kremationstechniker absolviert. Über die guten Ergebnisse freuen wir uns sehr, herzlichen Glückwunsch!